Die Geschichte des Jin Shin Jyutsu

Jiro Murai, Sohn einer angesehenen japanischen Ärztefamilie, in jungen Jahren ein Lebemann, immer offen für neue, oft auch extreme Erfahrungen, erkrankt scheinbar unheilbar in seinen Mittzwanzigern. Dem Tot geweiht lässt er sich auf eine Berghütte bringen mit der Anweisung, seine Familie möge nach sieben Tagen seinen Leichnahm abholen. Hier wendet der immer schwächer werdende Jiro sieben Tage die Mudras an. Am siebten Tag fühlt er eine extreme Hitze, ein brennendes Feuer in seinem Körper. Danach kehren große Ruhe und innerer Frieden ein, als ein geheilter Mensch verlässt er die Hütte. Von diesem Tag an widmet er den Rest seines Lebens dem Studium der Energien. Seine Forschungen führen ihn in die Slums der Großstadt, wo er mit Obdachlosen lebt und sie behandelt, genauso wie in die Krankenzimmer und an die Sterbebetten der Menschen der High Society Tokios, bis hin zum kaiserlichen Palast. Er studiert jahrtausende alten Aufzeichnungen, forscht in der kaiserlichen Bibliothek, in Archiven und in Tempeln, studiert hier das Kojiki und notiert das Jin Shin Jyutsu: Eine Lehre von universellem Wissen und jahrtausende alter Weisheit als Update für den modernen Menschen mit allen Herausforderungen unserer zivilisierten Welt. 

 

Mary Burmeister, 1918 geboren in den USA macht sich die Tochter japanischer Eltern in den 40er Jahren auf die Suche nach ihren Wurzeln. In Japan arbeitet sie als Übersetzerin und Englischlehrerin bis sie Jiro Murai bei einem Vortrag über seine Forschungen begegnet. Bei ihrem ersten Aufeinandertreffen fragt Jiro Murai Mary Burmeister, ob sie ein Geschenk aus Japan in die USA mitnehmen möchte. Mary antwortet, nicht ahnend was ihre Antwort für Folgen haben wird, mit "Ja" und bleibt für die nächsten 12 Jahre Jiros Schülerin. Nach ihrer Rückkehr in die USA behandelt sie zunächst ihre Kinder, ihre Freunde und deren Familien. Sie schreibt 3 Selbsthilfebücher, um das Wissen des Jin Shin Jyutsu auch Menschen zugänglich zu machen, denen es nicht möglich ist zu ihr zu kommen. Sie gründet in Scotsdale, Arizona ein Zentrum, in dem sie Menschen behandelt, Praktiker und Lehrer ausbildet. Mit Jiro Murai bleibt sie in schriftlichem Kontakt und Ausstausch.

  • Grey Facebook Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now