Jin Shin Jyutsu Wörterbuch

Jin Shin Jyutsu bedeutet übersetzt: Schöpfer - Mensch - Kunst. Oder: Die Kunst des Schöpfers durch den mitfühlenden Menschen.

 

Egal ob in der Selbsthilfe oder bei einer Behandlung: Die Anwendung des Jin Shin Jyutsu nennen wir Strömen. Sanft und ohne Druck werden in bestimmten Abläufen und Kombinationen Energieschlösser gehalten, denn Lebensenergie in Harmonie folgt immer den gleichen Mustern. Mit etwas Erfahrung ist nach einiger Zeit beim Strömen ein Pulsieren spürbar. Ein sicheres Zeichen dafür, dass die Energie fließt!

 

Energieschlösser sind handinnenflächengroße Bereiche, die je nach Lage und Position durch ihre Schwingung zuständig sind für bestimmte Themen und Körperfunktionen. Wir haben insgesamt 26 Energieschlösser, die paarweise auf unserer Körper Vor- und Rückseite angeordnet sind und unsere absteigende und aufsteigende Energie unterstützen. 

 

Vor der Behandlung fühlt der/die Jin Shin Jyutsu Praktiker/in die Pulse des Patienten. Diese geben wichtige Informationen darüber, an welcher Stelle ein Patient gerade Unterstützung braucht.

 

Die Hände werden im Jin Shin Jyutsu als Starthilfekabel bezeichnet. Wie eine Autobaterie durch das Anlegen eines Starhilfekabels wieder mit neuer Energie aufgeladen werden kann, so laden wir unsere eigene Batterie durch das Auflegen der Hände wieder auf. 

 

Wenn wir im Jin Shin Jyutsu über Symptome und Krankheiten sprechen, unabhängig davon ob es sich dabei um körperliche oder seelische handelt, benutzen wir die Bezeichnung Projekte. Damit betrachten wir ein Symptom als einen freundlichen Hinweis des Körpers auf eine Disharmonie im System. Auf energetischer Ebene ist die "Schwere" eines Projektes unerheblich. Krankeiten und Probleme werden zu Angst, Projekte werden zu Spaß.

 

  • Grey Facebook Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now